Tax me if you can. Potenziale moderner Vermögensbesteuerung in Österreich

Autor/innen

  • Dominik Bernhofer Arbeiterkammer Wien
  • Michael Ertl Arbeiterkammer Wien
  • Katharina Bohnenberger Universität Duisburg-Essen https://orcid.org/0000-0003-3027-3336
  • Franziska Disslbacher Arbeiterkammer Wien
  • Julia Hofmann Arbeiterkammer Wien
  • Petra Innreiter Arbeiterkammer Wien
  • Markus Marterbauer Arbeiterkammer Wien
  • Patrick Mokre Arbeiterkammer Wien
  • Matthias Schnetzer Arbeiterkammer Wien https://orcid.org/0000-0002-1463-1271

Schlagworte:

Vermögensteuer, Bewertungsmethoden, Vermögensungleichheit, Vermögensverteilung

Abstract

Weltweit findet eine intensive Diskussion zur Frage der Vermögenskonzentration und ihren negativen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Folgen statt. Trotz der im internationalen Vergleich hohen Vermögensungleichheit ist Österreich bei den vermögensbezogenen Steuern auf den hintersten Rängen. Vorschlägen zur Wiedereinführung einer Vermögensteuer wird regelmäßig der hohe Aufwand der Vermögensbewertung sowie die Gefahr der Steuerflucht entgegengehalten. Die Diskussion der rechtlichen und ökonomischen Aspekte der Vermögensbesteuerung in diesem Artikel legt nahe, dass moderne Vermögensteuermodelle auf Instrumente zurückgreifen können, um diese Herausforderungen effizient zu meistern. Das sind einerseits die Bewertungsregeln im Bewertungsgesetz, die an wesentlichen Stellen vereinfacht werden könnten, andererseits diverse Kontrollinstrumente wie neue Vermögensregister, der automatische Informationsaustausch
und die Wegzugsbesteuerung, deren Potential noch nicht vollständig ausgeschöpft wird. Bei optimaler Ausgestaltung können die Vollzugskosten und die Ausweicheffekte einer Vermögensteuer erheblich reduziert werden. Aufkommensschätzungen für Österreich auf Basis international anerkannter Vermögenskonzepte und Bewertungsregeln bei progressiver Ausgestaltung führen – im Mittel der untersuchten Modelle – zu einem jährlichen Steuermehraufkommen von etwa 5 Milliarden EUR.

Downloads

Veröffentlicht

26.07.2022

Zitationsvorschlag

Bernhofer, D., Ertl, M. ., Bohnenberger, K., Disslbacher, F., Hofmann, J., Innreiter, P., Marterbauer, M., Mokre, P. und Schnetzer, M. (2022) „Tax me if you can. Potenziale moderner Vermögensbesteuerung in Österreich“, Wirtschaft und Gesellschaft. Wien, Österreich, 48(2), S. 207–230. Verfügbar unter: https://journals.akwien.at/wug/article/view/131 (Zugegriffen: 15 August 2022).

Ausgabe

Rubrik

Artikel