Souveränes Geldsystem und demokratische Wirtschaftspolitik: Wray, L. Randall (2022). Making Money Work for Us. How MMT Can Save America. Weinheim, Wiley-VCH GmbH. 224 Seiten. Gebundes Buch. 55,90 EUR. ISBN 978-1-5095-5425-6.

Download

PDF

Zitationsvorschlag

Souveränes Geldsystem und demokratische Wirtschaftspolitik: Wray, L. Randall (2022). Making Money Work for Us. How MMT Can Save America. Weinheim, Wiley-VCH GmbH. 224 Seiten. Gebundes Buch. 55,90 EUR. ISBN 978-1-5095-5425-6. (2023). . Wirtschaft und Gesellschaft 49 (1), 157–168. 10.59288/wug491.186
Creative Commons License

Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

Copyright (c) 2023 Wirtschaft und Gesellschaft

Rezensiertes Werk

Wray, L. Randall (2022). Making Money Work for Us. How MMT Can Save America. Weinheim, Wiley-VCH GmbH. 224 Seiten. Gebundes Buch. 55,90 EUR. ISBN 978-1-5095-5425-6.

Abstract

Der seit 25 Jahren virulente MMT-Diskurs in der postkeynesianischen Makroökonomik hat längst die akademische Ebene verlassen, um die Suche nach dem adäquaten „grand design“ in der Wirtschaftspolitik zu beginnen. Mit diesem Buch und seinem herausfordernden Titel hat sich L. Randall Wray, wohl der bedeutendste Gründungsautor der „Modern Monetary Theory“, diesem Trend angeschlossen. In sieben übersichtlichen Kapiteln wird zunächst eine konzise Einführung aus erster Hand in die theoretischen und empirischen Grundlagen der MMT geboten. Mit Rekurs auf die daraus gewonnen Erkenntnisse werden sodann die Steuerungspotenziale von souveränen Geldsystemen für die Ziele einer gemeinwohlorientierten Wirtschaftspolitik im Sozial- und Wohlfahrtsstaat ausgelotet. Dabei hält der Autor an den grundlegenden Forschungsfragen zum „modernen Geld“ fest (Was ist Geld? Woher kommt das Geld? Wie wird Geld in Umlauf gesetzt?) und klärt überdies strittige Fragen der kritischen MMT-Rezeption. Schließlich lässt Wray kaum Zweifel aufkommen, dass sich effektive Vollbeschäftigung und sicherheitsstiftende Preisstabilität in der pragmatischen Reichweite einer demokratischen Wirtschaftspolitik befinden.

Download

PDF