Die Verteilungseffekte einer CO2-Bepreisung im Haushaltssektor: Ein systematischer Überblick über die bestehende Literatur

Autor/innen

  • Dominik Bernhofer AK

Schlagworte:

CO2-Bepreisung, CO2-Steuer, Verteilungswirkung einer CO2-Bepreisung

Abstract

Die Verteilungswirkung einer CO2-Bepreisung und der damit verbundenen Rückerstattung der Einnahmen an die Wirtschaftsakteure ist eine der zentralen Fragen der Ökologisierung unserer Steuersysteme und der Klimapolitik insgesamt. Der vorliegende Artikel versucht auf Basis der bestehenden Literatur, mit speziellem Fokus auf Österreich, die wesentlichen Verteilungseffekte und -kanäle systematisch zu diskutieren. Dabei wird insbesondere zwischen den statischen Verteilungseffekten auf Basis konstanter Einkommen und Warenkörbe und den dynamischen Verteilungseffekten unter Berücksichtigung der Anpassungsreaktionen unterschieden. Die Analyse zeigt, dass die statischen Verteilungseffekte einer CO2-Bepreisung für Österreich klar regressiv sein dürften, der Gesamteffekt aber stark von der gewählten Art der Rückerstattung abhängt. In dynamischer Hinsicht ist ein Rückgang der Steuerbelastung über die Zeit durch Verhaltensanpassungen zu erwarten. Die regressiven Verteilungseffekte könnten sich über die Zeit aber noch verschärfen, weil die Verhaltensanpassungen zB der Heizungstausch nicht für alle Einkommensgruppen gleich erschwinglich sind.

 

Abstract

The distributional effects of carbon pricing the associated revenue recycling to economic agents is one of the central questions of ecological taxation and climate policy more generally. Based on the existing literature with a special focus on Austria, this article tries to provide a systematic discussion of the central distributional effects and channels. Thereby, the article distinguishes between static distributional effects, given constant household incomes and consumption baskets and dynamic distributional effects, taking behavioural responses into account. The analysis shows that a carbon price for Austria has regressive distributional consequences, whereby the overall effect crucially depends on the form of revenue recycling. From a dynamic perspective, the tax burden should diminish over time due to behavioural responses. The regressive distributional effects however could increase as behavioural responses like changing heating systems are not equally affordable for all income groups.

Downloads

Veröffentlicht

30.07.2021

Zitationsvorschlag

Bernhofer, D. (2021) „Die Verteilungseffekte einer CO2-Bepreisung im Haushaltssektor: Ein systematischer Überblick über die bestehende Literatur“, Wirtschaft und Gesellschaft. Wien, Österreich, 47(2), S. 225–239. Verfügbar unter: https://journals.akwien.at/wug/article/view/2021_47_2_0225 (Zugegriffen: 20 September 2021).

Ausgabe

Rubrik

Artikel