Lohnungleichheit sinkt – getragen von Knappheit auf dem Arbeitsmarkt

Download

PDF

Zitationsvorschlag

Lohnungleichheit sinkt – getragen von Knappheit auf dem Arbeitsmarkt (2024). . Wirtschaft und Gesellschaft 49 (4), 5–15. 10.59288/wug494.211
Creative Commons License

Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

Copyright (c) 2024 Wirtschaft und Gesellschaft

Abstract

Seit 2015 sinkt die Lohnungleichheit zwischen dem bestverdienenden und dem untersten Zehntel wieder, davor stieg sie mindestens 20 Jahre lang steil an. Diese bemerkenswerte Trendumkehr wird von zunehmender Arbeitskräfteknappheit getragen, die die Verhandlungsmacht von Arbeitenden und Berufseinsteiger:innen stärkt. Auch die sinkende Stundenschere zwischen Teilzeit- und Vollzeitkräften wirkt ungleichheitsdämpfend. Im internationalen Vergleich fällt auf, dass die zentralisierten Lohnverhandlungen dazu beitragen, dass die zunehmende Zahlungswilligkeit der Firmen nicht nur einzelnen Arbeitenden zugutekommt, sondern breite Schichten beteiligt.

Download

PDF